Tertiärwelt Aubenham

Projektträger

Gemeinde Oberbergkirchen
Homepage: www.oberbergkirchen.de
Email: vgem@oberbergkirchen.de

Kurzportrait

tertiaerweltaubenham.jpgDas Projekt ist Teil des landkreisweiten "Kulturnetz" Landkreis Mühldorf.

Im Landkreis Mühldorf wurden 1973 in der Tongrube des Ziegelwerks Aubenham/Gemeinde Oberbergkirchen vom Geologischen Landesamt Fossilien von einzigartiger Bedeutung für Bayern entdeckt. Blätter, Hölzer, Stammreste und tierische Versteinerungen sind die Fundstücke, die über die tertiäre Auenvegetation Auskunft geben.

Heute können die Besucher in einem Freilichtmuseum nachvollziehen, wie sich die Vegetation und auch die Tierwelt seit dem Tertiär verändert haben. Im Freigelände wurde die damalige Auenvegetation - heute ein "Exotenwald" - gepflanzt und mit Wegen sowie einer einfachen Beschilderung erschlossen.

Mit Hilfe des Mühldorfer Netzes wurden nun LEADER+ -Mittel für die Errichtung einer naturgeschichtlichen Ausstellung ermöglicht. Das bestehende Außengelände wird damit seiner naturhistorischen und geologischen Bedeutung entsprechend aufgewertet und ist ein pilothaftes Themenmuseum im Rahmen des Kulturnetz Landkreis Mühldorf.

Projektziele

  • bedeutende Fundstücke werden der Bevölkerung zugänglich gemacht und bieten die Möglichkeit zum interaktiven Entdecken
  • Möglichkeit für Schulen, im Rahmen des Heimatkundeunterrichts die Geologie des Landkreises, seine Naturgeschichte und die naturräumliche Gliederung aktiv zu erfahren

 

Zurück zur Übersicht: Kultur Zurück zu "Projekt: Kulturnetz"