Öffentliches Kneipp-/Tretbecken in der Stiftung Ecksberg

Projektträger

Stiftung Ecksberg
Ansprechpartner: Frau Aytül Ghafuri
Email: aytuel.ghafuri@ecksberg.de

Kurzportrait

In der heutigen Zeit gibt es noch immer Menschen, die die Stiftung Ecksberg als eine geschlossene Anstalt für Menschen mit Behinderung ansehen und deshalb meiden. Es sind Ängste und Hemmungen gegenüber behinderten Menschen vorhanden, die aufgrund mangelnder Begegnung nicht abgebaut werden können. Hinzu kommt die Mobilitätseinschränkung der benachteiligen Menschen, die überwiegend nur mit Hilfe von Betreuern Ecksberg verlassen können. Um die Barriere zwischen Menschen mit und ohne Benachteiligung abzuschaffen, beabsichtigt die Stiftung Ecksberg die Errichtung eines inklusiven öffentlichen Kneipp-/Tretbeckens in unmittelbarer Nähe der inlusiven Bäckerei mit Café (Eröffnung ca. Mitte 2020), sowie der Seniorenbetreuung der Stiftung Ecksberg.

Projektziele

  • Schaffung eines Treffpunkts zur Erholung für Jung und Alt, sowie für Menschen mit und ohne Behinderung und Stärkung eines naturnahen Erlebnisangebots.

Bezug zur Lokalen Entwicklungsstrategie

EZ 1, mit Handlungsziel 1.1, 1.2

EZ 2, mit Handlungsziel 2.2

EZ 3, mit Handlungsziel 3.1, 3.3


Zurück zur Übersicht: HF Generationenübergreifende Daseinsvorsorge

Zurück zur Übersicht: HF Soziale Netze und Inklusion