Kinderkarte

Projektträger

Tourismusabteilung Landkreis Mühldorf a. Inn in Kooperation mit Tourismusabteilung Landratsamt Altötting
Ansprechpartner: Sonja Schußmüller, LRA Mühldorf
Email: sonja.schussmueller@lra-mue.de

Kurzportrait

draches.jpgIm Tourismus- und Freizeitbereich etabliert sich der Landkreis Mühldorf in der Region Inn-Salzach. Die gemeinsame Kinderkarte trägt der Nachfrage und dem Ziel einer "familienfreundlichen Region" Rechnung.  Diese soll sowohl Eltern und Kindern interessante Erholungs- und Ausflugsziele aufzeigen. Zielgruppe dieser Publikation sind sowohl Familien aus der Region, als auch "Gäste-Familien". Darüber hinaus spielt auch die verbesserte Erschließung und Wahrnehmung der erholungsbezogenen Erfahr- und Erlebbarkeit des Naturraumes mittels attraktiver Tagestouren eine wichtige Rolle.

Projektziele

  • Ergänzung des Regionsprofils im Segment „Erholung und Tourismus"" in Verbindung mit dem strategischen Ansatz „Kinder- und Familienfreundlichkeit"
  • Mit der Erstellung von Kriterien eines kinder- und familienfreundlichen Erholungs- und Freizeitanbegotes wird ein wichtiger Baustein für die Konkretisierung des Profils einer "familienfreundlichen" Region geleistet.
  • Verbesserung der zielgruppenorientierten Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten im LAG-Gebiet. Dies gilt in besonderer Weise für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche.
  • Erholungs- und Freizeitangebote werden durch die Aufbereitung besser wahrgenommen, wodurch mittel- bis langfristig eine höhere Frequentierung und Auslastung zu erwarten ist.

 

Zur Homepage der Kinderkarte


Zurück zur Übersicht: HF Freizeit, Erholung und Landschaft

 

 

Termine
Aktuelles

LEK-Sitzung am 11.05.2022

Folgener Beschluss wurde gefasst:

 

1. Projekt "Multifunktionaler Allwetterplatz Buchbach als Treffpunkt der Generationen" (Vorbehalts-Beschluss)

 

Die Lenkungsausschussmitglieder bewerten das Projekt mit insgesamt 27 von 33 möglichen Punkten. Eine LEADER-Förderantragstellung wird befürwortet.

 

2. Projekt "Spielwelt Obertaufkirchen" (Korrektur-Vorbehalts-Beschluss)

 

Die Lenkungsausschussmitglieder bewerten das Projekt mit insgesamt 18 von 33 möglichen Punkten. Eine LEADER-Förderantragstellung wird befürwortet.